Art Track

NEWS

Art Track
Zuidstationstraat 8
B-9000 Gent Belgium
 
Tel: +32 (0)9 225 39 49
Email: info@arttrack.be
 
Open: Wed-Sun, 2-7 PM

Webdesign by Clever-Web

Art Track

NEWS

Eric Peters in IKOB Eupen

collection

  • events
  • ikob
  • ÃœBERALL
    Eric Peters
    24.04.2016 — 24.07.2016

    © Eric Peters, Little buddha im Überall, Öl + Wasserfarben auf Papierhybrid, 3,10 x 4,80 m, 2015

    Das malerische Werk des in Aachen lebenden Künstlers Eric Peters ist in seine Konsequenz einzigartig und findet national, wie auch international große Anerkennung. Mit seinen Gemälden kreist er um die Geheimnisse der Schöpfung und analysiert die menschliche Psyche mit ihren verschiedenen Schichten und Überlagerungen. Stillleben, Porträt, Tierdarstellung und Kosmologie sind seine bevorzugten Bildthemen, mit deren kunsthistorischer Aufladung er gekonnt zu jonglieren versteht. Wo Anfangs die Komposition durch die Kreisform bestimmt wurde, setzt er jetzt auf das Prinzip der mehrfachen Überlagerung - der Superposition. Mythologische Tierfiguren, die sich mit ikonischen Porträts von Mao bis Vladimir Putin, über Joseph Beuys bis Margret Thatcher abwechseln, wirken durch die Bildüberlagerungen leicht verzerrt. Die daraus resultierende Unsicherheit führt er bewusst herbei. Sie entspricht der aktuellen zeitlichen und räumlichen Hyperkomplexität, die unsere Gesellschaften mehr und mehr verunsichert. Peterssetzt dieser gesellschaftlichen Verunsicherung die Qualität der Malerei entgegen: sie verdichtet, wo alles locker zu sein scheint, und lockert auf, wo Dichte festgestellt wird. Die Malerei Peters ist Gradmesser für den Zustand unserer Welt und stellt uns die unausweichliche Frage, wie wir die Welt im Spiegel der Malerei wahrnehmen wollen. 

    „ÜBERALL - Eric Peters“ ist eine Ausstellung, die in Partnerschaft zwischen ikob - Museum fur Zeitgenossische Kunst mit Creutz & Partners moglich wurde.

    Les coquelicots fleurissent aussi sur des coeurs meurtris


    In de week van de vrouw loopt nog tot 8 mei de tentoonstelling die de aandacht trekt naar 40 historische vrouwen die merkwaardige realisaties zagen te niet   gedaan door de mannen maatschappij,of door politieke of religieuze in vloeden .
    40 werken van R. Cleeremans begeleiden 40 gedichten.

    Vrouwen en mannen moeten dit gezien hebben

    Yvette Lauwaert in Bozar

    Art Track

    The museum BOZAR in Brussels showed an interesting overview about 50 years of fashion in Belgium called : the Belgians.
    In the set-up overview  with models of 65 designers stood Yette's model in front of the 65 , it's called ; ""The Bride was in red".
    Yvette Lauwaert is in fact the pioneer of Belgian fashion since she started in 1965 and opened her first shop in  1969 in the "koestraat in Ghent : GY Store.
    In 1979 she started her design office "YVETTE LAUWAERT" high fashion at the corner of Koestraat in Kalandeberg 3 Ghent.
    In 2009 after 40 years her boutique was taken over by Cahtérine André a well known French fashion manufacturor.
    Yvette returned to her first dream : artist. She has a exposition with aquarels and paintings in Art Track up to 29 feb. 2016. 
    The exhibition is open on saterday and sunday between 14 and 19hrs or on appointment : Call 0032497481698  or mail to arttrack@base.be

    Nieuwjaarsdrink zondag 31 januari om 15u

    Yvette Lauwaert in Bozar and Art Track

    Newsletter

    Enter your email address to receive news and invitations for our shows.

    Your email-address :